15.07.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 22193 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 23.05.1883
 

[Rohübertragung]
[Eingangsvermerk: 1883
Frankfurt 23 Mai
Clara Schumann]

Frankf. d. 23 Mai 83

Mit freundlichstem Dank
bestädtige ich, geehrter
Herr Doctor, den Em-
pfang Ihrer gefälligen
Sendung. Die Etüden
waren zwar nicht
das Werk, um Welches
ich Sie befrug, mir
darum aber doch nicht
weniger lieb, denn ich
besaß sie nicht, und
finde sie vortrefflich.
In dem Kataloge, den
Sie gütigst beilegten
ersah ich nun, daß
//
das Werk, welches ich
meinte, nicht in
Ihrem Verlag ist,
es hieße: "Die {u}Schule
des Virtuosen{/u}" und
ist für sehr vorgerückte
Schüler. Edirt ist es
bei Haslinger,
aber so theuer, daß
arme Schüler es sich nicht
anschaffen können, {u}ein{/u}
Heft kostet 5 Mark. Ich
glaubte nun, Sie hätten
diese Etüden vielleicht
in einer kleineren
//
billigeren Ausgabe.
Verzeihen Sie die
Bemühung und nehmen
Sie nochmals freund-
lichsten Dank von
Ihrer
aufrichtig ergeb
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Abraham, Max (3)
  Empfänger-Institution: Peters, C. F.
Empfangsort: Leipzig
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.