15.07.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 22194 Brieftext


Geschrieben am: Sonntag 09.01.1887
 

[Rohübertragung]
den 9ten Januar 87.

Geehrter Herr Doktor!

Wie freundlich von Ihnen, daß
Sie mir wieder die Gunst erweisen
aus Ihrem Verlage zu unserem, und
unserer Schüler Besten auszuwählen.
Sie werden auf beifolgender
Liste erkennen, wie unbescheiden
wir waren, es ist aber auch garzu
schwer bei so gütigem Anerbieten
bescheiden zu bleiben. - Sie finden
unter Anderem, Vielem, die Lieder
//
von Mendelson [sic] in der {u}Pracht-Aus-
gabe{/u} verzeichnet, diese erbitte
ich mir speciell {u}für mich{/u}. Denken
Sie, daß ich Dieselben nicht besitze.
Wir hoffen, daß Sie das neue
Jahr gesund angetreten, wünschen
Ihnen alles Gute und zeichnen
uns mit neuem Danke er-
gebenst
Clara Schumann
und Töchter.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Abraham, Max (3)
  Empfänger-Institution: Peters, C. F.
Empfangsort: Leipzig
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.