19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 22919 Brieftext


Geschrieben am: Montag 23.01.1893
 

Wien, den 23. Januar 1893.

Liebe Clara,

ich fahre nächster Tage nach Meiningen und denke sogar bei der Gelegenheit nach Hamburg zu fahren, wo es nach meiner Schwester und meines Vetters Tod allerlei abzuschließen und zu ordnen gibt. Die Hauptsache an dieser Winterreise ist indes, daß ich am 31. in Frankfurt ankommen und Dich endlich einmal wiedersehen möchte! Ich frage mich jedoch recht ernstlich, ob Du Dir irgendwelche Unruhe wünschst; ich denke an deren Milderung, indem ich Dich vom Hotel aus besuche - kurz, ich denke und frage hin und her. Nun wäre es sehr freundlich, wenn Du mir nach Meiningen (im herzoglichen Schloß) recht ungeniert und aufrichtig sagen möchtest, ob Dir mein Besuch überhaupt und in welcher Weise er Dir recht kommt? Montag den 30. werde ich in M. wohl noch ein kleines Konzert haben, Dienstag den 31. kann ich, je nach Deiner Order, mehr oder weniger vergnügt abfahren. Ich bitte nochmals, daß Du Dich gewiß nicht abhalten läßt, mir einfach zu sagen, was Dir angenehm und bequem ist!

Mit herzlichsten Grüßen

Dein

J.B.

  Absender: Brahms, Johannes (246)
Absendeort: [Wien ?]
  Empfänger: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Empfangsort:
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.