25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 23041
Geschrieben am: Samstag 09.05.1896
 

Liebes Frl. Marie.
Von Herzen danke ich Ihnen, daß Sie mir den Gruß Ihrer l. Frau Mutter nicht vorenthielten u. selbst noch so liebes u. freundliches nachsandten. Wie der Gruß Ihrer Frau M. der Letzte so kam einer von Grimm aus Münster schon am 6ten als erster.
Sie wissen wohl, wie Trauriges der arme Mann erlebt hat u. in wie herber Weise. Er hat es zum Glück überstanden u. an Sohn u. Tochter, die bei ihm sind, den besten Trost.
Lassen Sie mich hier die Bitte wiederholen, daß ich es erfahre, wenn u. wann Sie nach Baden gehen u. seien Sie Alle herzlichst gegrüßt.
Mit den besten, innigsten Wünschen
Ihr J. Br.

  Absender: Brahms, Johannes (246)
Absendeort: Wien
  Empfänger: Schumann, Marie (1449)
Empfangsort: Frankfurt am Main
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 3
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Johannes Brahms und seinen Eltern / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Thomas Synofzik / Dohr / Erschienen: 2022
ISBN: 978-3-86846-014-8
2310

  Standort/Quelle:*) D-B, s: Mus.Nachl. Schumann, K. 7,325
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.