15.07.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 23381 Brieftext


Geschrieben am: Samstag 07.05.1892
 

Frankfurt a./M., den 7. Mai 1892.

Lieber Johannes,

ich darf noch nicht viel schreiben, aber einen wärmsten Gruß zu dem heutigen Festtage muß ich Dir doch eigenhändig schicken. Gestern war ich so unwohl, daß ich nicht schreiben konnte, daher verspätet bei Dir anlange. Möge Dir Gesundheit verliehen sein und Du der Welt auch in diesem Jahre wieder Herrliches spenden. Ach, wie hart für mich. - Nichts konnte ich kennen lernen, denn ich höre alles falsch.

Morgen reisen wir nach Locarno ab, wo Eugenie schon seit 4 Wochen sich aufhält. Marie bringt mich bis Basel, von da geht Frau Vonder Mühll mit mir, Marie muß wegen der Schule bis Mitte Juni zurück, kommt dann nach - wohin? Das wissen die Götter!

Möge Dir der heutige Tag ein froher sein und alle folgenden des Jahres!

Deine alte

Clara.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Brahms, Johannes (246)
  Empfangsort:
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.