25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 23429
Geschrieben am: Montag 07.06.1880
 

Frkf. d. 7 Juni 1880.

Geehrte Frau Hofmann,

so eben theilt man mir von Wiesbaden aus mit, daß man morgen zur Feyer des Geburtstages meines Mannes dessen Oper Genovefa angesetzt hat, und ladet mich dazu ein. Ich kann dies nicht abschlagen ohne unfreundlich zu erscheinen. |2| Nun muß ich aber auf das Vergnügen morgen bei Ihnen zu sein, verzichten und um Ihre Erlaubniß für morgen in 14 Tagen bitten. Ich erneuere meine gestrige Einladung für Sie und die lieben Ihrigen Alle4 hierdurch, bitte aber statt Freitag am |3| Donnerstag d. 10ten 7 1/2 Uhr zu kommen. Wie schön, entschlösse auch Ihr verehrter Mann5 sich zu kommen! darf ich hoffen?
Herzlich ergeben
Ihre
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
Empfänger: Hoffmann, Therese, geb. Donner [?] (15305)
Empfangsort: Frankfurt am Main
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 16
Robert und Clara Schumanns mit Bernhard Scholz und anderen Korrespondenten in Frankfurt am Main / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Anselm Eber / Dohr / Erschienen: 2020
ISBN: 978-3-86846-027-8
666f.

  Standort/Quelle:*) D-Zsch: 2019.247,2-A2
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.