19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 23670 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 16.02.1859
 

D. 16 Febr. 59.

Geehrte Frau,
leider sehe ich mich außer Stande Ihnen noch eine Stunde zu
ertheilen, da ich zu sehr durch meine Soireen in Anspruch genommen bin.
Ich sage Ihnen hierdurch ein freundliches Lebewohl, und verbleibe achtungsvoll ergeben
Ihre
Cl. Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort:
  Empfänger: Anonyme Frau (Schülerin) (14223)
  Empfangsort: Wien
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 4
Briefwechsel Clara Schumanns mit Maria und Richard Fellinger, Anna Franz geb. Wittgenstein, Max Kalbeck und anderen Korrespondenten in Österreich / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz, Anselm Eber und Thomas Synofzik / Dohr / Erschienen: 2020
ISBN: 978-3-86846-015-5
833
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.