19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 2404 Brieftext


Geschrieben am: Freitag 20.04.1838
 

Dein Bild darf ich aber nicht oft ansehen; es regt mich zu sehr auf. Oft weckt es mich auch in der Nacht auf, daß ich mir Licht anzünden muß - und nun vertief ich mich hinein und denke gar nicht mehr nach und werde Eins mit ihm -

RSA VII/3/3,2, S. 202 [gek.].
Zit. nach: Briefwechsel, I. S. 153




Kannst Du Dich besinnen, als Du einmal in Gohlis begeistert ausriefst "ei, die große Ente", [s] eine Gans für selbige haltend - Und wie wir sehr darüber lachten, Du weinerlichs sagtest "wie kann ich denn wißen, was Gans und was Ente ist, wenn es mir Niemand sagt". Da war ich freilich geschlagen. Nicht ohne herzliches Behagen danke ich daran

RSA VII/3/3,2, S. 224 [gek.].
Zit. nach: Briefwechsel, I. S. 153

  Absender: Schumann, Robert (1455)
  Absendeort: Leipzig
  Empfänger: Wieck, Clara, verh. Schumann, Clara (3152)
  Empfangsort:
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.