19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 24323 Brieftext


Geschrieben am: Samstag 25.02.1865
 

Diplom
Im Namen der Schwarzen Katze
ernennen wir Frau Clara Schumann
zum Ritter des schwarzen Katzenordens und beehren uns
hiermit die Insignien und Statuten desselben zu
übergeben.
So geschehen Hannover 25 Februar 1865
Das Capitel
der Oberkater
B. Scholz
die Oberkatzen
Luise Scholz Ursi Joachim
[Beilage]
Statuten
des
Schwarzen Katzenordens
______
§ 1.
Der schwarze Katzenorden ist am heutigen Tage gestiftet, um ausgezeichnete Individuen zu einer ausgezeichneten Gesellschaft zu vereinigen.
§ 2.
Es wird von den Mitgliedern erwartet, daß sie sich durch ein des hohen Ordens würdiges Betragen der Ehre, demselben anzugehören, stets eingedenk zeigen. Unkatzenhafte Reden oder Handlungen sollen vor dem Capitel gebührend bestraft, und jedes Mitglied, welches sich dem widersetzt aus dem Orden gestoßen werden.
§ 3.
Die Mitglieder des schwarzen Katzenordens haben die Insignien desselben bei 1 sgr Strafe stets bei sich zu tragen, um sie bei passenden Gelegenheiten sogleich anlegen zu können.
§ 4.
Das Kapitel ernennt neue Mitglieder, verwaltet die Kasse und sonstigen Geschäfte des Ordens.
So geschehen am 1ten Januar 1863
Der Oberkater
B. Scholz
die Oberkatzen
Luise Scholz Ursi Weis
Mitgliederverzeichniss
von 1863
______
Bernhard Scholz Oberkater
Luise Scholz Oberkatzen
Ursi Joachim (früher Weis) }
Christian Scholz
Joseph Joachim
Björnstjerne Björnson
Otto Brinkmann
Franz Wüllner
Albert Dietrich
Julius Stockhausen
Johannes Brahms
Moritz von Schwind
Carl von Perfall
Jacob Moleschott
Julie von Asten
J. O. Grimm
Clara Schumann

  Absender: Scholz, Bernhard / Scholz, Luise / Joachim, Amalie (14040)
  Absendeort: Hannover
  Empfänger: Schumann, Clara (3158)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 16
Robert und Clara Schumanns mit Bernhard Scholz und anderen Korrespondenten in Frankfurt am Main / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Anselm Eber / Dohr / Erschienen: 2020
ISBN: 978-3-86846-027-8
60ff
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.