19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 24711 Brieftext


Geschrieben am: Dienstag 11.10.1864
 

Frau Dr. Clara Schumann in Baden-Baden
Leipzig, den 11. October 1864
Hochgeehrte Frau Schumann,
Herr Johannes Brahms, welcher wie er uns schreibt, nächstens wieder nach Wien gehen wird, beauftragte mich, Ihnen die beifolgenden Lieder zu übersenden.
Indem wir diesem Auftrage nachkommen, können wir den Wunsch nicht unterdrücken, daß uns das Vergnügen wieder zu Theil werde, Sie noch diesen Winter hier bei uns zu sehen und stellen Ihnen zum Voraus unsere besten Dienste zur Disposition, wovon Sie dann Gebrauch machen können. Bis jetzt hat ja leider noch nicht davon verlauten lasse, daß Sie auch in diesem Winter Ihre Wege über Leipzig, wo Sie so allgemein hoch verehrt werden, nehmen würden.
Nehmen Sie die Versicherung unserer vollsten Hochachtung und die besten Wünsche für Ihr Wohlergehen.
Mit vollkommenster Ergebenheit
ganz der Ihrige

  Absender: Härtel, Hermann (617)
  Absender-Institution: Breitkopf & Härtel
  Absendeort: Leipzig
  Empfänger: Schumann, Clara (3158)
  Empfangsort: Baden-Baden
  Schumann-Briefedition: Serie: III / Band: 9
Briefwechsel Clara Schumanns mit dem Verlag Breitkopf & Härtel 1856 bis 1895 / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Michael Heinemann / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2015
ISBN: 978-3-86846-047-6
95
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.