19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 259 Brieftext


Geschrieben am: Samstag 06.11.1852
 

Düsseldorf, den 6ten Nor. 1852

Verehrster Herr Doctor,

Ich bin mit Ihrem Vorschlag einverstanden und ersuche Sie, mir sobald wie möglich den Text und Clavierauszug des Manfred zurückzuschicken, um die letzte Teile daranzulegen. Der Manfred wird, wie mir Hr. von Ziegesar schreibt, in der nächsten Zeit in Weimar wieder aufgeführt werden. Vielleicht, daß wir uns dort sehen, wenn meine Besserung, wie sie begonnen, zur vollen Gesundheit fortschreitet. Zu meiner Betrübnis muß ich hinzulegen, daß meine liebe Frau sehr leidend ist seit einiger Zeit; doch hoffe ich, daß ihre kräftige Natur sich bald ganz wieder erholen wird.
Haben Sie noch vielen Dank für die Sendung, die Sie mir ankündigen. Ist die Partitur meiner 1.sten Symphonie fertig, so sind Sie vielleicht, auch von dieser mir einige Exemplare zukommen zu lassen, so freundlich.

Bestens grüßend
Ihr
ergebend
R. Schumann

  Absender: Schumann, Robert (1455)
  Absendeort: Düsseldorf
  Empfänger: Härtel, Hermann (617)
  Empfänger-Institution: Breitkopf & Härtel
  Empfangsort:
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.