23.01.2024

Briefe



Rückwärts
	
ID: 26015
Geschrieben am: Samstag 23.06.1877
 

23.6.1877, Prerau
Nun mein Genchen ich reiste also ohne Trennungsschmerz, denn die Menschen die ich zurückließ fliehe ich gern, von Berlin ab, in Bodenbach erwachte ich dadurch daß ein unverschämter Herr sich über mich beugte mein wüthender Blick erkannte erst in der nächsten Secunde meinen Bruder Hanns der mir bis an die Grenze entgegengekommen war. (...) Der Fleck auf dieser Erde genannt
Prerau ist sehr zurück in Bezug auf Landschaft aber sehr hervorragend in Kohlendunst Staub und einer schrecklichen Arbeiterklasse. (...) Ich war am 21. nochmal in der <Berliner> Wohnung und habe nach allen Dingen gesehen, also fand ich in der Speisekammer noch einige Dinge die ich entfernte, ein großer Topf mit Fett nicht verschlossen (Bratenfett) den ich zu Dankert trug mit der Ordre den Topf zurückzugeben im Herbste, ferner Käseteller die bereits bevölkert waren, ein Topf mit Sardellen und ein Glas mit Obstsaft, all dies vertilgte ich und die Teller legte ich in's Wasser, der Eisschrank stand voll Waßer und der Behälter unter demselben auch, diesen entleerte ich und ließ Thür und Eisbehälter offenstehen u.s.w Liebstes Genchen pracktisch war ich wieder! (…)
Gleichzeitig sende ich Dir eine Botanik, das Buch der Natur konnte ich nicht gleich bekommen, wenn Dir dies nicht behagt so sende es mir zurück.

  Absender: Fillunger, Marie (2260)
  Absendeort: Prerau
  Empfänger: Schumann, Eugenie (1440)
  Empfangsort:

  Standort/Quelle:*) A-Wn, s.: 979/11-3
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 

Fehlerbeschreibung*





Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.