19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 2649 Brieftext


Geschrieben am: Donnerstag 11.03.1852
 

Mein Verehrtester,

Sie würden einem alten Bekannten einen freudigen Genuß bereiten, wenn Sie seiner in diesen Tagen gedächten und ihm ein Billet zu Ihrem Concert verehrten. Die Dichtung kenn’ ich bereits in 1ster u. 2ter Lesart, denn Herr M. Horn hatte sie mir zugesendet.
Sehr erfreut wär ich, Sie während Ihres Aufenthalts auf ein halbes Stündchen sprechen zu können, nur weiß ich nicht wann und wo. Sollten Sie mir ein paar Worte zusenden wollen, ist meine Adresse immer noch: Gerbergasse 31.
Mich Ihnen und Ihrer lieben Frau mit herzlichen Grüßen empfehlend
Ihr
Adolf Böttger.

V. h. d. 11 März 1852.

  Absender: Böttger, Adolf (244)
  Absendeort: Leipzig
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  SBE: II.19, S. 279
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.