19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 2741 Brieftext


Geschrieben am: Freitag 06.08.1847
 

H Dr Schumann Wohlgeboren
Geehrtester Freund,
Wir sind mit den Vorarbeiten ziemlich zu Rande. Der Druck des Verzeichnisses über die gestellten Anträge soll beginnen; ich warte mit Sehnsucht auf Ihre Motionen, u bitte dieselben, bald möglichst einzusenden. Haben Sie nichts von Hiller u der Aufführung seiner Oper gehört? Er hat bestimmt zu kommen versprochen; vor 8 Tagen schrieb ich ihm, er hat aber noch nicht geantwortet; fast fange ich an zu fürchten, daß er Krügers Recension übel genommen hat.
Freundschaftliche Grüße
von Ihrem
Brendel

Leipzig den 6ten August.

  Absender: Brendel, Franz (261)
  Absendeort: Leipzig
  Empfänger: Schumann, Robert (14753)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 5
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Franz Brendel, Hermann Levi, Franz Liszt, Richard Pohl und Richard Wagner / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Thomas Synofzik, Axel Schröter und Klaus Döge / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2014
ISBN: 978-3-86846-016-2
259f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.