19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 2753 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 09.01.1850
 

H Dr. Schumann
Geehrter Freund,
ich lade für das nächste Euterpeconcert künftige Woche Blaßmann zum Spielen ein. Kann Ihre Gattin in diesem Concert spielen, so melden Sie es gefälligst schleunigst Wieck, der die Geschichte mit Blaßmann besorgt. Dann spielt Blaßmann später. Kann Ihre Frau Gemahlin nicht im nächsten Concert spielen, so haben Sie natürlich nichts zu thun.
Blaßmann spielt Ihr Concert. Es würde mir sehr lieb sein, wenn Sie ihm die Orchesterstimmen dazu geben wollten. Klitzsch schreibt, daß die Recension nächtens kommen werde, jetzt habe ich die über das spanische Liederspiel erhalten.
Freundschaftliche Grüße
von Ihrem
Brendel

den 9ten Januar.

  Absender: Brendel, Franz (261)
  Absendeort: Leipzig
  Empfänger: Schumann, Robert (14753)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 5
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Franz Brendel, Hermann Levi, Franz Liszt, Richard Pohl und Richard Wagner / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Thomas Synofzik, Axel Schröter und Klaus Döge / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2014
ISBN: 978-3-86846-016-2
305f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.