19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 3059 Brieftext


Geschrieben am: Donnerstag 20.10.1853
 

Lieber und verehrter Meister!

Mit diesen Zeilen erhalten Sie die Fantasie, welche ich jetzt tüchtig übe - es ist vielleicht besser so, da ich daraus entnehme, daß ich das Concert später würdiger vorführen solle, als wohl jetzt möglich geworden wäre.-Ich habe leider nicht so freien Gemüths an das Studiren gehen können, als ich noch in Düsseldorf glaubte - - Die Stimmen der Hamlet-Ouverture mit Partitur folgen morgen; der Schreiber hatte die Posaunen vergessen, die sich doch bemerklich genug machen sollen! Ich fürchte mich vor der Aufführung-doch: Sie sind dem Hamlet ja günstig! Das genügt als Erfolg
Ihrem
J. J.

Hannover, 20ten Oktbr 1853.

  Absender: Joachim, Joseph (773)
  Absendeort: Hannover
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 2
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Joseph Joachim und seiner Familie / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-013-1
90f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.