19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 3073 Brieftext


Geschrieben am: Freitag 21.05.1847
 

Berlin 21.5.47.
Nehmen Sie meinen herzlichen Dank für das freundliche Andenken das Sie mir geschenkt haben. Ich hoffte Ihnen in diesem Sommer persönlich danken und an Ihrer Musik [mich] erfreuen zu können. Aber der Tod der Frau Fanny Hensel hat mir nicht nur an der Musik sondern am Leben überhaupt jede Freude unmöglich gemacht. Ich werde nach einiger Zeit nach Hause, ins Seebad gehn, über meine weitere Zukunft mag ich noch nichts bestimmen. Vielleicht bin ich noch jung genug, mit neuen Kräften ein neues Leben zu beginnen, dann treffen wir uns schon wieder! Ich wünsche Ihnen und Ihrer verehrungswürdigen Gemahlin Alles Gute
Robert v Keudell

Herrn Dr. Robert Schumann
Wohlgeboren
in
Dresden
frei

  Absender: Keudell, Robert von (812)
  Absendeort: Berlin
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  SBE: II.17, S. 311
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.