19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 3077 Brieftext


Geschrieben am: Sonntag 27.11.1853
 

Hochverehrter Herr!
So eben komme ich aus einem Concert der Société Ste. Cécile wo Ihre Manfred-Ouvertüre mit großem Erfolge gespielt wurde, und ich kann nicht anders, als Ihnen meine herzlichste Freude ausdrücken und Ihnen Glück wünschen nicht nur zu diesem neuen großen Werk sondern auch zu der Aufnahme die es hier gefunden. Diese großen Intentionen, dieser erhabene Stil, diese Verachtung des Beifalls der Massen, die sich darin ausspricht – es war mir wirklich zweifelhaft, ob die Franzosen gebildet genug sein würden, das zu empfinden; aber wie gesagt, es folgte ein zweimaliger stürmischer Beifall. Der wackere Seghers dirigirte sehr gut sein recht bedeutendes Orchester. Meine persönliche Freude an diesem Werke war noch dadurch gesteigert, daß ich seit längerer Zeit nichts Gutes gehört hatte. Seit einigen Jahren bin ich bei der Regierung in Potsdam angestellt, und habe dort einen schlechten Chor und ein schlechtes Orchester dirigirt, zu meiner großen Belehrung und Freude, aber ohne eigentliche musikalische Befriedigung weil eben die Kräfte zu mangelhaft waren. Außerdem war ich durch diese Beschäftigung und meine Berufsarbeiten so in Anspruch genommen, daß ich nichts von der Berliner Musik profitiren, ja kaum die Litteratur verfolgen konnte. Auf meiner Reise hieher war ich leider durch meine Gesellschaft gehindert, nach Düsseldorf abzusteigen. Seit 14 Tagen hier, ist der erste großartige Musikalische Eindruck – ein Werk von Ihnen! Das macht mir ganz besondere Freude. Gott schenke Ihnen gute Tage und Stunden, und daß Ihr Genius durch keinerlei Widerwärtigkeiten gehemmt werden möge. Ich werde einige Monate hier bleiben und dann für einige Zeit nach Italien gehen; im Sommer hoffe ich Sie dann endlich wiedersehen zu können.
Mit der Bitte Ihrer hochverehrten Gemahlin meinen herzlichsten Gruß auszurichten bleibe ich
von Herzen der Ihre
R v Keudell

Paris 27/11 53.
8, rue Louis le Grand.

Herrn Robert Schumann
Musikdirektor
Düsseldorf
en Prusse

  Absender: Keudell, Robert von (812)
  Absendeort: Paris
  Empfänger: Schumann, Robert (14753)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 17
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Berlin 1832 bis 1883 / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz, Eva Katharina Klein und Thomas Synofzik / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2015
ISBN: 978-3-86846-028-5
315f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.