19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 3355 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 19.11.1851
 

Sw den Herrn Notar Euler

Geehrtester Herr Notar!

Da Ew mich während meines Aufenthaltes zu Düsseldorf, Ihre währte Protection verliehen, und versprochen mit Herrn Dr Schumann wegen ein Offenes Empfelungs-Schreiben, welches für mich von größter Wichtigkeit ist zu sprechen, so hoffe daß Ew dieses bewirkt.
Ew wollen gütigst vergeben, daß ich so frei binn, darüber zu schreiben. Mich Ihrer Gunst anbefehlend zeichnet mit größter Hoch Achtung Ew
Ergebenster p F v Ommeren
Lutter

Frankfurt a/m. d 19 November 1851

Adresse
bei J Jaeger am Brückenquai No 5
|4| S. Wohlgeboren
Den Herrn Notar Euler
Düsseldorf
am Rhein
frei

  Absender: Ommeren, Ferdinand van (1611)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 16
Robert und Clara Schumanns mit Bernhard Scholz und anderen Korrespondenten in Frankfurt am Main / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Anselm Eber / Dohr / Erschienen: 2020
ISBN: 978-3-86846-027-8
818f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.