19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 3493 Brieftext


Geschrieben am: Montag 08.08.1853
 

Köln, 8. August 1853

Erlauben Sie mir, lieber Herr Doctor, daß ich Ihnen durch diese Zeilen einen jungen tüchtigen Künstler zuführe, der sich sehr sehnt Ihre Bekanntschaft und die Ihrer Frau Gemahlin zu machen; es ist Herr Bernhard Hildebrandt, Enkel von Bernhard Romberg und selber ein sehr guter Cellist, welcher soeben die Saison in London durchgemacht hat und nach <> seiner Vaterstadt Hamburg zurückkehrt. Ich hörte zu meinem größten Bedauern daß Sie in Bonn unwohl geworden, hoffe aber, da Sie nach Düsseldorf zurückgekehrt sind, voraussetzen zu dürfen, daß Sie jetzt wieder recht wohlauf sind. Mit der freundlichen Bitte Ihre verehrte Frau Gemahlin auf’s Allerherzlichste zu grüßen bin ich wie immer
Ihr Sie aufrichtig verehrender
Carl Reinecke

Köln. 8 Aug 1853.

Herrn Dr Robert Schumann
in
Düsseldorf

  Absender: Reinecke, Carl (1243)
  Absendeort: Köln
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 20
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Leipzig 1830 bis 1894 / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Ekaterina Smyka / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-030-8
752f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.