19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 3539 Brieftext


Geschrieben am: Donnerstag 30.11.1848
 

Geehrtester Herr
Durch ein Halsübel u. ein Schnupfenfieber, welches mich für einige Tagen [sic] an das Zimmer bannt, bin ich, zu meinem größten Bedauern verhindert die heutige Unterrichtsstunde zu besuchen. Ich ersuche Sie mich deshalb gütigst entschuldigen zu wollen.
Vielleicht könnte ich wohl die mir aufgegebenen Arbeiten bis zur nächsten Stunde fortsetzen?
Hochachtungsvoll
H. Richter

d. 30 Nov. 1848.

  Absender: Richter, Heinrich (1267)
  Absendeort: Dresden
  Empfänger: Schumann, Robert (14753)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 6
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Eduard Bendemann, Julius Hübner, Johann Peter Lyser und anderen Dresdner Künstlern / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Renate Brunner, Michael Heinemann, Irmgard Knechtges-Obrecht, Klaus Martin Kopitz und Annegret Rosenmüller / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2014
ISBN: 978-3-86846-017-9
848f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.