19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 3578 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 17.11.1852
 

Verehrtester Herr und Meister!
Mit großem Vergnügen ergreifen wir die Feder, um Ihnen die Nachricht zu geben, daß wir gesonnen sind, Ihr so großes wundervolles Werk, das Quintett Es dur Op 44. in unserer 2ten Soirée für Kammermusik im Laufe des Monats Dezember hier in Berlin aufzuführen. Durch die Proben zu diesem herrlichen Werke, haben wir uns die größte Mühe gegeben, es in uns aufzunehmen, was uns freilich sehr erschwert ist, da wir leider keine Partitur dazu bekommen konnten. Sollten Sie verehrtester Herr uns über die Auffassung und Ausführung einiges gütigst mittheilen wollen, so würden Sie uns zu großem Danke verpflichten, und die Verehrung für Sie noch vermehren. Wenn es Ihnen nicht gleichgültig ist, so werden wir uns erlauben, die Urtheile der Kritik der hiesigen Zeitungen nach der Aufführung (die wohl in 14 Tagen stattfinden dürfte) Ihnen, verehrtester Herr, zuzuschiken [sic].
Nehmen Sie im Voraus unsern herzlichsten innigsten Dank für Ihr so wundervolles Werk, und sind Sie überzeugt daß es mit der größten künstlerischen Liebe und nach besten Kräften ausgeführt werden soll.
Mit den herzlichsten Grüßen für Sie und Ihre verehrte Frau Gemahlin, verbleiben mit der größten Verehrung
Ihre
Sie verehrenden
Hugo Seidel. Adolph Grünwald.
Kronenstraße No 76.

Berlin d. 17ten Nov. 52.

  Absender: Seidel, Hugo / Grünwald, Adolph (1473)
  Absendeort: Berlin
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 17
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Berlin 1832 bis 1883 / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz, Eva Katharina Klein und Thomas Synofzik / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2015
ISBN: 978-3-86846-028-5
612f.
 

Fehlerbeschreibung*





Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.