25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 3659
Geschrieben am: Freitag 16.11.1849
 

Sr. Wohlgeboren, Herrn Dr. Rob. Schumann allhier
Meiner Zusage gemäß, habe ich Ew Wohlgeboren Antrag auf Ueber¬lassung der Frauenkirche zur Aufführung einiger Trauergesänge für den verewigten Chopin zur Kenntnis des Stadtraths als weltlichen Coinspec¬tors gebracht. Es hat jedoch derselbe, gestern eingegangener Mittheilung zufolge, sich für Abschlagung des Gesuchs aus den Ihnen bereits früher von mir angedeuteten Gründen erklärt, und die gemeinsame Berichter¬stattung zur Königl. Kreisdirection abgelehnt. Indem ich Ihnen Solches hierdurch ergebenst eröffne, verharre ich mit vorzüglicher Hochachtung.
Superintendur [sic] Dresden am 16. Nvbr. 1849
|4| Sr. Wohlgeboren
Herrn Dr. Robert Schumann
allhier
gr. Reitbahngasse
No 20. 1 Et.

  Absender: Heymann, Christian Moritz (701)
  Absendeort: Dresden
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 22
Robert und Clara Schumann im Briefwechsel mit Korrespondenten in Dresden / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Carlos Lozano Fernandez und Renate Brunner / Dohr / Erschienen: 2021
ISBN: 978-3-86846-032-2
1282 f.

  Standort/Quelle:*) PL-Kj, Korespondencja Schumanna, Bd. 21 Nr. 3760
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.