25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 3832
Geschrieben am: Mittwoch 28.04.1841
 

Fulda, am 28./4. 41.

S.T.
Euer Wohlgeborn

werden aus beyliegendem Programm gefälligst ersehen, welcher wahre Meister am 26. l. M. auf mein Ersuchen hier Concert gab. – Sowohl die eminenten Leistungen auf dem P. F. als die herrlichen Compositionen H. A. Schmitt’s fanden bey dem vollbesuchten Concerte den allgemeinsten, wohlverdienten Beyfall. Besonders ist das seelenvolle Spiel H. A. S. sowie dessen freye Fantasie hervorzuheben. Hoffentlich wird H. A. S. als Componist u. Virtuose hochstehend, das solide Clavierspiel wieder zu heben im Stande sein. Gott gebe es!
P. S. Hiermit wiederhole ich die Bitte: meine in Händen habende Notizen f. d. n. Zts. d. M. baldigst retour zu senden an Ihren
ergbst. D[iene]r.
M. Henkel.

  Absender: Henkel, Michael (662)
  Absendeort: Fulda
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 16
Robert und Clara Schumanns mit Bernhard Scholz und anderen Korrespondenten in Frankfurt am Main / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Anselm Eber / Dohr / Erschienen: 2020
ISBN: 978-3-86846-027-8
566f.

  Standort/Quelle:*) PL-Kj, Korespondencja Schumanna, Bd. 12 Nr. 1919
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.