25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 3911
Geschrieben am: Donnerstag 03.08.1848
 

Geehrter Herr Doctor!
Mit dem innigen Wunsche, daß Ihnen und Ihrer verehrten Frau Gemah¬lin der gestrige Abend, der gewiß bei allen Theilnehmern die freudigste Erinnerung bewahren wird, recht wohl bekommen sein möge, erlaube ich mir hiermit nochmals hinsichtlich Ihrer und Frau Doctorin Theilnahme an der heutigen Wasserfahrt ergebenst anzufragen. Ihre gütige Zusage würde auch für diesen Abend eine sichere Garantie für das Gelingen des¬selben |2| sein und dürfte dann durch Ihre freundliche Vermittelung die Folge haben, daß wir vielleicht noch einige Damen aus dem Chorgesang¬verein gewönnen
Ihrer gütigen Antwort durch unsern unverwüstlichen Schink mit Vergnügen entgegensehend, empfehle ich mich Ihnen mit aufrichtiger Hochachtung
ergebenst
G. H. Stein jun.
v. h. d. 3 August 48
|4| Sne. Wohlgeboren
Herrn Dr. Schumann
hierselbst

  Absender: Stein, Gottlob Heinrich (13308)
  Absendeort: Dresden
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 22
Robert und Clara Schumann im Briefwechsel mit Korrespondenten in Dresden / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Carlos Lozano Fernandez und Renate Brunner / Dohr / Erschienen: 2021
ISBN: 978-3-86846-032-2
862

  Standort/Quelle:*) PL-Kj, Korespondencja Schumanna, Bd. 19 Nr. 3495
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.