25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 4091
Geschrieben am: Montag 01.11.1841
 

Lieber Schumann
für Ihre freundliche Bereitwilligkeit meiner lieben Marie zu helfen, meinen herzlichsten Dank. Können Sie ihr den Rest bald schicken, desto besser, u. noch mehr Dank!! Ist sehr möglich, daß ich im Lauf dieses Winters nach Leipzig komme, worauf ich mich stark freue. Wenn Sie an meine Frau Geld senden, so vergessen Sie doch nicht ihr zu schreiben, wie ihre [sic]Familienangelegenheiten stehen, ich weiß ja gar nicht was Neues bei Ihnen erreicht ist. Mit besten Grüßen an Ihre verehrte Frau Ihr alter
F. H. Truhn.

[BV-E, Nr. 2069, ohne Ortsangabe]

  Absender: Truhn, Friedrich Hieronymus (1602)
  Absendeort: Berlin
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  SBE: II.17, S. 871

  Standort/Quelle:*) PL-Kj, Korespondencja Schumanna, Bd. 12 Nr. 2069
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.