19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 4115 Brieftext


Geschrieben am: Donnerstag 12.10.1843
 

Verehrtester Herr Schumann

Es scheint mir und meiner Frau daß es doch natürlicher und besser wäre und Ihnen der Sache nach lieber sein müßte wenn die Partie des Engels von <>einer Person gesungen würde und ich glaube beiden Theilen als Vermittler nicht ungelegen zu kommen, wenn ich Sie hiermit freundlichst bitte auch die meiner Frau übertragenen Stellen jener Partie von Mad. Grabau singen zu lassen. Damit möchte ich aber die Erlaubniß nicht verwirkt haben, daß wir uns Montag als Zuhörer einfinden dürfen, wenn ich auch meiner Schule halber leider erst nach 6 Uhr kommen könnte.
Mit aufrichtigster Verehrung
Ihr
M. Hauptmann

d. 12 Oct. 43.

Herrn Doctor
Rob. Schumann.
Wohlgeb.

[BV-E, Nr. 2715:] M. Hauptmann. [Versand:] d. U. [beantwortet:] +

  Absender: Hauptmann, Moritz (630)
  Absendeort: Leipzig
  Empfänger: Schumann, Robert (15143)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 20
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Leipzig 1830 bis 1894 / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Ekaterina Smyka / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-030-8
470f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.