19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 4284 Brieftext


Geschrieben am: Montag 22.02.1841
 

Lieber Schumann,

Sie sind glücklicher als ich daß Sie bey der Grippe zu Hause bleiben konnten, während ich am Sonnabend gezwungen war im Fieber Quartett, u. noch dazu eignes Quartett zu spielen. Ihrem Wunsche zufolge schicke ich anbey die Partitur. -
Mich Ihrer Frau Gemahlin aufs Allerschönste zu empfehlen bittend
Ihr freundschaftlichst
ergebener
Ferdinand David

Montg.
Sr Wohlgeboren
Herrn Dr Robert Schumann.
hieselbst.
Nebst einem Manuscripte ohne Werth.

[BV-E, Nr. 1824, dat. 21. Februar 1841:] F. David. [Ver sand:] d. G. [beantwortet:] +

  Absender: David, Ferdinand (339)
  Absendeort: Leipzig
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 20
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Leipzig 1830 bis 1894 / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Ekaterina Smyka / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-030-8
240f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.