25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 4563
Geschrieben am: Samstag 02.05.1846
 

Ew. Wohlgeboren
Botschaft durch Herrn Hiller ist mir am vorigen Montag zugegangen, u. ich habe sonach die Ehre beifolgend die Kaufsumme von 200 rh ein¬zusenden deren Empfang Sie mir gefälligst anzeigen, u. Herrn Lendel anweisen wollen daß er mir das Instrument wenn ich es abholen lasse, aus¬liefere. Wie haben Ew Wohlgeboren auch nur einen Augenblick glauben mögen daß ich die Absicht habe eine Verbesserung die für mich an dem Piano gemacht werden sollte, auf Ihre Kosten ausführen zu lassen? Wir müssen einander Alle zuweilen einen wunderlichen Gedanken zu Gute halten, u ich versichere Sie daß ich daran Nichts übel nehme; aber freilich wäre es mir lieber gewesen Sie hätten ihn einfach gegen mich selbst und nicht gegen einen Dritten ausgesprochen.
Hochachtungsvoll Ew Wohlgeboren
ergebenster Diener
DrHermann Franck.
Dresden 2t Mai 46
|4| Sr. Wohlgeboren,
Herrn Doctor Rob. Schumann
hier

  Absender: Franck, Hermann (473)
  Absendeort: Dresden
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 22
Robert und Clara Schumann im Briefwechsel mit Korrespondenten in Dresden / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Carlos Lozano Fernandez und Renate Brunner / Dohr / Erschienen: 2021
ISBN: 978-3-86846-032-2
394 f.

  Standort/Quelle:*) PL-Kj, Korespondencja Schumanna, Bd. 18 Nr. 3248
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.