19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 4705 Brieftext


Geschrieben am: Dienstag 10.09.1844
 

Ew. Wohlgeboren,
Geehrte Zuschrift vom 8 ds. ergebenst beantwortend, bin ich bereits vor einigen Tagen wieder hier eingetroffen. Zu meinem aufrichtigen Bedauern muß ich Ihnen aber leider bestätigen, was Ihnen bereits in meiner Abwe¬senheit gemeldet wurde: daß es mir nemlich auf das Strengste untersagt ist, Dedicationen, Briefe oder, dergleichen auf amtlichen Wege, an den König von Schweden zu befördern; – wenn nicht vorher S. M. der König die besondre Genehmigung dazu gegeben hat. Achtungsvoll
Ew. Wohlgeboren
ergebener
C. Kaskel
Dresden am 10 Septb 1844.
Meinen herzlichen Gruß, geehrter Freund!

  Absender: Kaskel, Carl (790)
  Absendeort: Dresden
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 22
Robert und Clara Schumann im Briefwechsel mit Korrespondenten in Dresden / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Carlos Lozano Fernandez und Renate Brunner / Dohr / Erschienen: 2021
ISBN: 978-3-86846-032-2
324 f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.