19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 4915 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 10.05.1843
 

Lieber Herr Gevatter,

Meine besten Grüße und Wünsche für Frau und Kind zuvor! – Gestern fuhr Taubert hier durch nach Cöln & Aachen, wo er Sänger werben soll – er läßt Sie beide herzlichst grüßen und hofft auf der Retour Sie zu sehen. Einstweilen bittet er, doch nächstens im Feuilleton Ihrer Zeitung zu bemerken, daß im Juny in Berlin „Medea“ mit Musik von ihm (auf ordre des Königs) zur Aufführung kommt. – Wißen Sie daß unser Freund Krug in Naumburg der in Hamburg gekrönte Oberlandesgerichtsassessor ist? –
Einl. folgt auch Ihr Brief wegen der 74 rh, deren Sie sich nicht erinnern konnten.
Mit treuster Anhänglichkeit Ihr
Voigt
v. H. 10/5 43.

Herrn
Dr R. Schumann
Wohlgeboren
Hier

[BV-E, Nr. 2574:] C. Voigt. [beantwortet:] + [Versand:] d. G.

  Absender: Voigt, Carl Friedrich Eduard (1628)
  Absendeort: Leipzig
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  SBE: II.15, S. 119f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.