25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 4932
Geschrieben am: Dienstag 27.06.1843
 

Dresden, Amalienstrasse No. 8.
Am 27. Juny 1843.
Verehrtester Herr Doctor!
Sie erhalten nun, infolge gütiger Erlaubniß und Weisung, hierbei zu red¬lichem Abdrucke den Rest über Brendels Vorlesung auf das Möglichste in ein Prokrustesbett zusammengezwängt, und nach meiner Berechnung wird es ungefähr 16 Spalten füllen. Sollte etwas drüber hinauslaufen, so versteht ┌sich┐ nicht allein von selbst, daß dieses Nimium nicht zu hono¬riren ist, sondern Sie können vielleicht auf irgend eine Weise noch eine Abkürzung ermöglichen, die mir nicht beifallen will. Das Interesse Ihrer Zeitung selbst scheint übrigens nun die Beeilung des Abdrucks zu ver¬langen.
So wenig auch das ist, was mir im nächst zu beendigenden Bande zugute kommt, bitte ich dennoch, mit dessen gütiger Zusendung nicht zu zögern, und verheisse Ewr. Wohlgeboren dafür allerschuldigen Dank, indessen verbleibend
Ihr
hochachtungsvoll ergebener Diener
und Freund
Albert Schiffner.

  Absender: Schiffner, Christian Albert (1340)
  Absendeort: Dresden
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 22
Robert und Clara Schumann im Briefwechsel mit Korrespondenten in Dresden / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Carlos Lozano Fernandez und Renate Brunner / Dohr / Erschienen: 2021
ISBN: 978-3-86846-032-2
550 f.

  Standort/Quelle:*) PL-Kj, Korespondencja Schumanna, Bd. 15 Nr. 2620
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.