15.07.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 506 Brieftext


Geschrieben am: Freitag 26.08.1836
 

Verehrte und b e s t e Freundin,
Mit dem Gehen wird natürlich nichts; auch konnte ich nur schwer ab. Vielleicht morgen. Auch möchte ich noch einmal Mendelssohn’s Capriccio hören. Sie müssen es ihm schön vorspielen u. da habe ich noch einige Bemerkungen, die ich Ihnen sagen möchte. Ich darf wohl?
Sehen Sie mich noch mit denselben Augen wie früher? Ich mag keine Antwort darauf.
Der ganzen Familie meinen Gruß.
Ihnen insbesondere.
Ihr
R. Schumann.
25. Aug. 36.

[BV-A, –]

  Absender: Schumann, Robert (1455)
  Absendeort: ?
  Empfänger: Voigt, Henriette (1630)
  Empfangsort:
  SBE: II.15, S. 75f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.