19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 5233 Brieftext


Geschrieben am: Freitag 27.03.1840
 

Dresden d. 27 März 1840.
Lieber Schumann!
Einlage von Liszt. Er hat mir heut das herrliche Mendelsohnsche Con¬cert vorgespielt! Es war göttlich! Morgen lieset [sic] Tieck den Faust bei meiner Mutter für Liszt, und Liszt spielt mit Lipinski bei uns! Kommen Sie doch dazu her! ach! könnten Sie doch Mendelssohn bewegen, mit seiner Gattin ebenfalls zu kommen! Sie wären ja vor 7 Uhr hier, hörten Sonntag früh eine Naumannsche Meße in der kathol. Kirche, und wür¬den Liszt und uns alle sehr beglücken.
Ihr Carl K;
|4| Herrn
Robert Schumann
Leipzig.
citto

  Absender: Kaskel, Carl (790)
  Absendeort: Dresden
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 22
Robert und Clara Schumann im Briefwechsel mit Korrespondenten in Dresden / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Carlos Lozano Fernandez und Renate Brunner / Dohr / Erschienen: 2021
ISBN: 978-3-86846-032-2
313 f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.