19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 5389 Brieftext


Geschrieben am: Freitag 26.01.1844
 

Berlin den 26sten Jan. 1844.
Geehrtester Herr!
Eine von mir am 9ten d. M. an Herrn Dr. Schumann abgesandte Abhandlung, zum Abdruck in der musikalischen Zeitschrift bestimmt, veranlaßt mich, wegen Abwesenheit des Herrn Dr. Schumann, bei Ihnen Erkundigungen zu erbitten. Das Eingesandte kam wahrscheinlich erst nach Abreise des Herrn Dr.’s in Leipzig an und wird wahrscheinlich, da mir das Inserat des Herrn Dr.’s in der musikalischen Zeitschrift noch nicht bekannt war, in dessen Wohnung auf die Rückkehr des Adressaten warten, obgleich der Inhalt überhaupt der Redaction zugewiesen war, und außer einem an Herrn Dr. Schumann gerichteten Briefe von Herrn Lorenz hätte besorgt werden können. Meine Bitte an Ew. Wohlgeboren ist nun die, jenes (vom 9ten) Abgesandte sobald als möglich, falls es in Ihren Kräften steht, in die Hände des Herrn Dr. Schumann’s gelangen zu lassen und mir gütigst einige Zeilen darüber zukommen zu lassen.
Hochachtungsvoll
H Goedecke.
Unter den Linden N. 6.

Sr. Wohlgebohren
dem Herrn Buchhändler R. Friese
in
Leipzig.
frei

  Absender: Goedecke, Hermann (543)
  Absendeort: Berlin
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  SBE: II.17, S. 195f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.