19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 5391 Brieftext


Geschrieben am: Freitag 02.02.1844
 

Ew Wohlgebohr[n]

Dieses fliegende Briefchen soll Ihnen wiederholt m. Befremden über das noch immer nicht Erscheinen meiner Ihnen am 23 Dec. vor. Jahres durch Herrn Lortzing übersandte Artikel: Wurda’s Biographie u Schmitt’s Osterfest, auszudrücken. Für Rücksendung dieser Artikel ist es zu spät, u im Fall Sie eine Sendung nicht aufnehmen, habe ich doch Ihre Zusage der umgehenden Rücksendung zur weitern Benutzung. Auch mein Schreiben vom 14 dies. blieb unberücksichtigt. Eben so wenig findet sich mein Inserat über Don Pasquale in Ihren Annoncen. Sollte diese gänzliche Nichtbeachtung meiner Sendungen Ihr stillschweigendes Mißfallen über dieselben ausdrücken, so bitte ich Sie sich nichts desto weniger unumwunden zu äußern. Allein Sie werden eingestehen, daß mein Herumtappen im Finstern nicht geeignet seyn kann, mein Interesse an dem Ihres Blattes zu erhöhen, u ich auf diese Weise nicht weis wo wieder anknüpfen oder fortfahren. Ferner bleibt das unbenuzte Capital meiner Scripturen ein doppelter Verlust für mich.
Ich ersuche Sie dringend mich über obige <Geg> Gegenstände aufzuklären, u bin in dieser Erwartung, Ew Wohlgebor
Hochachtungsvoll Ergebner
Cl Gollmick

Francfurt d. 2/2/44.

An eine
Löbl. Redaction
der Neuen Zeitschrift für Musik.
in
Leipzig.
d. G.

[BV-E, Nr. 2846:] C. Gollmick. [beantwortet:] +

  Absender: Gollmick, Carl (551)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 16
Robert und Clara Schumanns mit Bernhard Scholz und anderen Korrespondenten in Frankfurt am Main / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Anselm Eber / Dohr / Erschienen: 2020
ISBN: 978-3-86846-027-8
465f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.