19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 5425 Brieftext


Geschrieben am: Montag 04.07.1842 bis: 25.07.1842
 

Bei näherer Erwägung glaube ich doch, daß der Aufsatz, von dem wir gestern sprachen, vielleicht für Ihre Zeitung nicht unpassend ist, wie mir anfangs schien; da ich nun wahrscheinlich die Woche nicht mehr zu Poppe kommen werde, lege ich Ihnen denselben zur Ansicht bei. Nur bemerk [sic], daß ich, da man im praktischen Leben ja nur auf sich selbst rechnen darf, auch in Betracht meiner ungewissen Zukunft (falls ich eine gar haben sollte), selbst für Sie gegenwärtig nichts mehr ohne Honorar liefern kann u. darf. Gefällt Ihnen also der Aufsatz nicht, so geben Sie an R. Friese wieder zurück, von dem ich ihn mir [am Mittwoch] wieder abholen werde.
H. Hirschbach

Montag

Herrn
Doct. Robert Schumann
Wohlgeb
dG

  Absender: Hirschbach, Hermann (715)
  Absendeort: Leipzig
  Empfänger: Schumann, Robert (14753)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 17
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Berlin 1832 bis 1883 / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz, Eva Katharina Klein und Thomas Synofzik / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2015
ISBN: 978-3-86846-028-5
284f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.