25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 5437
Geschrieben am: Donnerstag 30.07.1840
 

Dresden den 30ten 1840.
Ew. Wohlgeboren
geben mir in einem so gütigen Schreiben vom 26sten huj die Erlaubniß, Ihnen eine meiner Compositionen vorzulegen. En voilà une. Sie besteht aus dem 1sten Satze eines Concertinos (c moll) worauf ein Adagio in Es dur unmittelbar folgen soll. (Alle übrigen Bemerkungen darüber enthalte ich mich, da ein Künstler von genie, Bildung und großer Geschicklichkeit darum nicht bedürft[sic].[)]
Wegen Ihrer, leider für mich sehr schmerzl. Abreise von Leipzig, werde ich, wenn’s nur meine Verhältnisse u. der Himmel gestatten |2| ┌mich┐ noch vor Anfang des Winters zu Ihren Füßen legen.
Was meine Noten betrifft, bitte ich Sie, sie so wie alle andre Sachen unfran[cie]rt an mich zu addressiren.
In tiefster Verehrung
Ew. Wohlgeboren
ergebenster Diener
Eduard Ferdinand Friedrich

  Absender: Friedrich, Eduard Ferdinand (497)
  Absendeort: Dresden
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 22
Robert und Clara Schumann im Briefwechsel mit Korrespondenten in Dresden / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Carlos Lozano Fernandez und Renate Brunner / Dohr / Erschienen: 2021
ISBN: 978-3-86846-032-2
559 f.

  Standort/Quelle:*) PL-Kj, Korespondencja Schumanna, Bd. 10 Nr. 1615
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.