19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 5540 Brieftext


Geschrieben am: Samstag 07.07.1838
 

Berlin, d. 7ten Juli 1838.
Geehrtester Herr!
Die übersandten Inlagen, die viel Schönes enthalten, haben mir große Freude gemacht, aber zugleich fast allen Muth benommen, meine Komposition in so berühmte Gesellschaft zu senden. Da Sie mir mittheilen, daß das nächste Heft, mehre Beiträge von Damen erhalten, und also vermuthlich das Sanfte, Zarte, mehr darinnen vorherrschen wird, so habe ich ein andres Genre diesmal gewählt, weil ich glaubte, es würde Ihnen nicht unlieb seyn, wenn ein bischen Schatten auf diese Mondlichter fiele.
Nehmen Sie mit Nachsicht auf, was ich zu senden wage.
Hochachtungsvoll
J. Mathieux.

  Absender: Mathieux, Johanna, geb. Mockel, verh. Kinkel (1020)
  Absendeort: Berlin
  Empfänger: Schumann, Robert (14753)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 17
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Berlin 1832 bis 1883 / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz, Eva Katharina Klein und Thomas Synofzik / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2015
ISBN: 978-3-86846-028-5
443
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.