05.01.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 5573
Geschrieben am: Mittwoch 03.12.1845
 

Hochgeehrter Herr!
Leider bin ich für meine Person nicht im Stande, mich unter Ihren dank¬baren Zuhörern zu Ihrem schönen Konzert zu befinden; ich muß daher zu meinem aufrichtigen Bedauern mein Billet zu Ihrer Disposition zu¬rücksenden, meine Frau macht für sich von dem andern Billet dankbar Gebrauch.
Dankbar u. hochachtungsvoll empfiehlt sich Ihnen und Ihrer verehr¬ten Gattin
Ihr
ganz ergebenster.
Johann Schneider.
Dresden, d. 3. Decbr. 1845.

  Absender: Schneider, Johann Gottlob (1381)
  Absendeort: Dresden
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 22
Robert und Clara Schumann im Briefwechsel mit Korrespondenten in Dresden / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Carlos Lozano Fernandez und Renate Brunner / Dohr / Erschienen: 2021
ISBN: 978-3-86846-032-2
704 f.

  Standort/Quelle:*) D-Dl, s: Mus.Schu.259
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.