19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 6055 Brieftext


Geschrieben am: Dienstag 19.06.1838
 

Hochverehrter Herr!
Ew. Hochwohlgeboren
wollen einem, Ihnen wahrscheinlich Unbekannten verzeihen, daß er, durchdrungen von der wahrsten Verehrung für Ihre ausgezeichnete künstlerische Wirksamkeit sich Ihnen zu nähern wagt. Es wird heut zu Tage einem jungen Componisten so schwer, etwas an das Tageslicht zu fördern, daß er nicht dankbar genug anerkennen kann, wenn ihm ein berühmter Componist, wie Sie, hochverehrter Herr, gleichsam unter seinem Schutz die Bahn öffnet und ihn in die musikalische Welt treten läßt. Kleine Versuche übersende ich Ihnen, zur gütigen und wohl wollenden Nachsicht, und wenn ich mir die Freiheit nehme, Sie um die Aufnahme der Lieder Nro 2 und 7 von den Bildern des Orients und des Liedes von Heine in die Beilage der musikalischen Zeitung zu ersuchen, so hege ich dennoch die Hoffnung, daß Sie in keinem Falle diese Dreistigkeit übel deuten wollen. Ein hiesiger Verleger, wolle Lieder von mir annehmen, aber ich konnte ihm nicht Tänze mit Text machen und andres konnte er nicht brauchen. Sollten Sie nun einem angehenden Componisten die Freude gewähren wollen die bezeichneten Lieder in Ihre Beilage auf zu nehmen, so würdigen Sie ihn auch einiger Worte. Genehmigen Sie, verehrter Herr und Meister, die Versicherung der größten Hochachtung, mit der ich zu sein, die Ehre habe.
Ew. Hochwohlgeboren
ergebenster
Julius Stern
Musiker.
Berlin 19. Juny 1838.
Rosenthaler Str 14.a.

Dem
Tonkünstler und Componisten Herrn
Herrn Schumann
Wohlgeboren
Leipzig

[BV-E, Nr. 993:] Mit Manuscripten. f. die Beilagen.

  Absender: Stern, Julius (1546)
  Absendeort: Berlin
  Empfänger: Schumann, Robert (15143)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 17
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Berlin 1832 bis 1883 / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz, Eva Katharina Klein und Thomas Synofzik / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2015
ISBN: 978-3-86846-028-5
641f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.