19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 638 Brieftext


Geschrieben am: Donnerstag 05.01.1837
 

Liebe,
Ich bitte um Stamaty’s Brief, dann um meine Sonate, die noch viel schöner werden muß.
Es ärgert mich, daß ich das Trio von Taubert nicht haben konnte; nun muß es vielleicht ein Jahr warten.
Seit fünf Tagen sitze ich am Arbeitstisch. Es bekommt mir aber gut.
Oft denke ich an Sie. Adieu.
Ihr
RS.

Madame Henriette Voigt
Wohlgeboren

  Absender: Schumann, Robert (14753)
  Absendeort: ?
  Empfänger: Voigt, Henriette (1630)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 15
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit den Familien Voigt, Preußer, Herzogenberg und anderen Korrespondenten in Leipzig / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller, Ekaterina Smyka / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2016
ISBN: 978-3-86846-026-1
80f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.