25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 6447
Geschrieben am: Sonntag 25.02.1838
 

Mein hochgeehrter Freund!
Eine wahrhafte Freude haben Sie mir und meiner Frau durch Ihre freund¬schaftlichen Zeilen v. 23t. d. bereitet und gern nimmt Letztere die Ehre an, welche Sie ihr zugedenken.
Von unserm Henselt wißen wir nur, daß er in Warschau Vieuxtemps gefunden, mit diesem sich associirt und die Reise nach Peters[b]urg in seiner Gesellschaft angetreten hat; über seine dortige Ankunft wißen wir noch nichts. Ich kann der Verbindung dieser beyden jugendlichen Genies, geleitet von dem erfahrenen alten Vieuxtemps meinen Beyfall nicht ver¬sagen und hoffe Gutes daraus für Henselt.
Von unserer lieben Clara haben wir nur höchst Erfreuliches vernom¬men, in der neusten Zeit jedoch nichts Näheres: ich vermuthe sie nun schon auf dem mit Bluhmen und Lorbeern bestreutem Rückwege. – Ich bitte Sie Mad. Wieck meine freundlich ergebne Empfehlung |2| auszu¬richten und ihr mitzutheilen, daß H Becker in Freiberg die neuen Vari¬ationen Henselts welche er in Leipzig spielte abschreiben läßt und sie sodann an Mad. Wieck senden wird, damit sie dieselben der Clara baldge¬legentlich zukommen laße. Henselt hatte mich gebeten für Abschreiben und Uebersendung derselben an Clara zu sorgen, ich habe keinen beßren Weg einzuschlagen gewußt.
Das gewünschte Album Blatt lege ich bey entledige mich hiermit der freundlichsten Grüße meiner Frau, welche sich herzlich auf Ihre per¬sönliche Bekanntschaft [fre]ut, nachdem sie von Clara und mir [scho]n so viel – Unvortheilhaftes – von Ihnen gehört – und ich empfehle mich Ihnen mit wahrer Hochachtung und Freundschaft als
Ihr
ergebenster
Serre.
Dresden d. 25ten Februar 1838.
Das Album Blatt übergab ich an H Kunsthändler Meser hier, der es Ih¬nen durch eine dortige Musikalien Handlung einhändigen laßen will.
d. O.
|4| Herrn Robert Schumann
Wohlgeboren
zu
Leipzig.
frco.






  Absender: Serre, Friedrich Anton (1482)
  Absendeort: Dresden
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 22
Robert und Clara Schumann im Briefwechsel mit Korrespondenten in Dresden / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Carlos Lozano Fernandez und Renate Brunner / Dohr / Erschienen: 2021
ISBN: 978-3-86846-032-2
338-340

  Standort/Quelle:*) PL-Kj, Korespondencja Schumanna, Bd. 6 Nr. 874
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.