19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 6828 Brieftext


Geschrieben am: Montag 28.11.1836
 

Lieber Schumann
hier ist No II vom Gluck nemlich das dritte Capittel den Schluß erhälst Du complett in diesen Tagen.
Gute Correctur, keine dummen Streiche (Striche) Geld! –
Gesegn’ es Samiel!
Millionen Grüße an Felix erkennst Du sein Portrait im Mehul? so denk ich ihn mir (den Felix nemlich als er noch ein halber Junge seine Ouvertüre zum Sommernachtstraum schrieb
Leb wohl Dein
Burmeister Lyser.

den 28/XI 36
citto, citto, cittisime!

Sr Wohlgbn
Herrn Robert Schumann
Herausgeber der neuen Zeitschrift
für Musik
in
Leipzig.

  Absender: Lyser, Johann Peter (995)
  Absendeort: o.O.
  Empfänger: Schumann, Robert (14753)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 6
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Eduard Bendemann, Julius Hübner, Johann Peter Lyser und anderen Dresdner Künstlern / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Renate Brunner, Michael Heinemann, Irmgard Knechtges-Obrecht, Klaus Martin Kopitz und Annegret Rosenmüller / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2014
ISBN: 978-3-86846-017-9
724f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.