19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 683 Brieftext


Geschrieben am: Sonntag 08.03.1840
 

Leipzig am 8ten März 1840.

Lieber Herr Becker,

Vielen Dank für Ihre Gratulation. Würden erfrischen immer, auch für Productivität. Vergessen Sie nicht, mir bald etwas Längeres wieder einmal für die Zeitung zu schicken. Keferstein in Jena wird Ihre „Hausmusik“ wohl anzeigen. Ich bat ihn darum.
Vom Fest habe ich noch nichts.
Lorenz bat mich, ihm mal etwas anderes zu geben zur Anzeige, da er nicht mehr wisse, wo die Gedanken hernehmen bei den ewigen mittelmäßigen Liedern. Ich hab ihm daher einmal, sich zu stärken, Kirchenmusik geschickt, von der so viel bei mir vorräthig liegt. Sie werden dies wohl nicht als eine Verletzung Ihres Departements ansehen und das Kirchen-Musik Ministerium trotzdem fortbehalten.
Mit herzlichem Gruß
Ihr
R. Schumann.

  Absender: Schumann, Robert (1455)
  Absendeort: Leipzig
  Empfänger: Becker, Carl Ferdinand (161)
  Empfangsort: Leipzig
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 19
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Leipzig 1828 bis 1878 / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Ekaterina Smyka / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2018
ISBN: 978-3-86846-029-2
191f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.