19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 710 Brieftext


Geschrieben am: Samstag 05.11.1842
 

Verehrtester Herr,

Sie empfangen schon wieder einige Zeilen von mir — diesmal auf eine Aeußerung David’s, der mir vorgestern sagte, Hr. Capellmeister Spohr habe an Sie geschrieben, daß er die Stimmen meiner Symphonie geliehen zu haben wünsche. Ich wollte Sie nun bitten, daß Sie, wenn Sie nach Cassel schreiben, Hrn. Capellm. Spohr sagten, daß ich es mir zur Freude machte, ihm Partitur und Stimmen zu schicken, und daß ich beides in den nächsten Tagen absenden würde.
Möchte Ihnen mein Werk neulich einiges Interesse gewährt haben!
In aufrichtiger Hochachtung

Ihr
ergebener
R. Schumann
[Ohne Datum, jedenfalls aus Leipzig datirt, Mitte November 1842.]

  Absender: Schumann, Robert (1455)
  Absendeort: Leipzig
  Empfänger: Hauptmann, Moritz (630)
  Empfangsort:
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.