15.07.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 7189 Brieftext


Geschrieben am: 17.04.1834
 

Ew Wohlgeboren
Haben die Güte gehabt, mir den Prospectus der „neuen Leipziger Zeitschrift für Musik“ zuzusenden, begleitet von einem Anschreiben der Redaction, worin ich zum Mitarbeiter aufgefordert werde. Von mannigfachen Arbeiten gedrängt kann ich zwar nur wenige Zeit auf Journalistik verwenden, doch gefällt mir der möglichst umfassende Plan dieses Journals der Tonkunst sehr wohl, und mit Vergnügen werde ich daher von Zeit zu Zeit Einiges für dasselbe liefern, so wie ich durch die ersten Blätter mich noch näher von dem Geiste unterrichtet haben werde, in welchem die Zeitschrift redigirt wird. Ich habe mich stets fern von aller Persönlichkeit und von einer sich in dieser Richtung bewegenden Polemik gehalten; die Würde der Kunst im Allgemeinen auch beim Mißlingen des Einzelnen stets dem Publikum vorzuführen, war mein Ziel, und in diesem partheilosen Geiste hoffe ich auch Anklang zu finden bei der Redaction Ihres neuen Instituts.
Hochachtungsvoll und ergebenst
der Ihrige
Carl Seidel
Berlin d 17t April 1834.

Herrn
Buchhändler C. H. F. Hartmann
Wohlgeboren
in
Leipzig
frei
Carl Seidel

  Absender: Seidel, Carl (1472)
  Absender-Institution:
  Absender Ort: Berlin
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfänger-Institution:
  Empfänger Ort:
  SBE: II.17, S. 600f.
 

Fehlerbeschreibung*





Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.