25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 7206
Geschrieben am: Dienstag 26.08.1834
 

Hochgeehrtester Herr!
In No. 35 Ihrer geschätzten Zeitschrift für Musik, wo meiner Lieder op. 96. sehr lobende Erwähnung geschieht, wurde ich darauf aufmerk¬sam gemacht, daß in dem Liede „mein Reichthum“ der vierletzte [sic] Takt vom Schluß aus völlig unklar sey pp. Gern möchte ich den geehrten Recensenten überzeugen, daß dieses auch mir höchst anstößige h nicht von mir geschrieben worden, u. Sie würden mich aufrichtig verbinden, wenn Sie demselben gütigst mittheilen wollten, daß ich gleich nach dem Erscheinen dieser Lieder den H. Verleger dringend ersucht habe diesen garstigen Druckfehler zu verbeßern und das d welches in meinem Manu¬skripte sich deutlich genug befindet, zu restituiren.
Genehmigen Sie die Versicherung meiner ausgezeichneten Hochach¬tung und glauben Sie zu jeder Gegengefälligkeit bereit
Ihren
ergebensten C G Reißiger.
Dresden, d. 26. Aug. 34.

  Absender: Reissiger / Reißiger, Carl Gottlieb (12868)
  Absendeort: Dresden
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 22
Robert und Clara Schumann im Briefwechsel mit Korrespondenten in Dresden / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Carlos Lozano Fernandez und Renate Brunner / Dohr / Erschienen: 2021
ISBN: 978-3-86846-032-2
74

  Standort/Quelle:*) PL-Kj, Korespondencja Schumanna, Bd. 27 B Nr. B 32
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.