23.11.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 7344 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 11.02.1835
 

Berlin, den 11 Februar 1835.
An die verehrliche Redaktion der neuen Leipziger Zeitschrift für Musik.
Hochzuverehrende Herrn!
Wiederholentlich haben Sie und der gewesene Verleger Ihrer Zeitschrift mich aufgefordert, Ihnen Beiträge zu derselben zu liefern. Je mehr ich mich durch dies Vertrauen geehrt fühle, um so mehr muß ich bedauern, demselben nicht entsprechen zu können. Ich habe nämlich in dem in den Zeitungen bekannt gemachten Verzeichniß Ihrer Mitarbeiter ersehen, daß Ihnen auch ein hier wohnender Lieutenant a. D., Namens Rellstab, Beiträge liefert, und ich muß Bedenken tragen, mit diesem Mann irgend ein gemeinschaftliches Ziel zu verfolgen. Ich weiß bestimmt, daß ihm die Kenntnisse, welche zu musikalischen Referaten und kunstphilosophischen Aufsätzen erforderlich sind, durchaus mangeln, und Sie haben dem Credit Ihrer Zeitschrift sehr geschadet, wenn Sie ihn als Mitarbeiter derselben bezeichneten. Hier in Berlin wenigstens liest Niemand die Erzeugnisse seiner Feder; die Art und Weise seines literarischen Treibens aber erregt allgemeinsten Unwillen. Ich möchte daher um keinen Preis seinen und meinen Namen irgendwo zusammengestellt sehn.
Möchten Sie, verehrte Herrn, diese aufrichtige Erklärung nicht ungünstig aufnehmen. Ich bin kein Scribler, kein Schriftsteller von Profession, sondern ein Beamter, der sich in vielfacher Thätigkeit bewegt, und der in Verhältnissen lebt, welche ihn nöthigen, jede Beziehung zu solchen Scribenten, welche die öffentliche Meinung verdammt, vorsichtig zu vermeiden.
Genehmigen Sie die Versicherung meiner größten Hochachtung.
Berlin, den 11 Februar 1835.
Gustav Nicolai
Divisions-Auditeur der IIt Garde Division.

An
den Herrn Julius Knorr,
(Mitredakteur der neuen Leipziger Zeitschrift
für Musik)
Wohlgeboren,
Leipzig.
frei

  Absender: Nicolai, Gustav (1125)
  Absendeort: Berlin
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  SBE: II.17, S. 476f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.