25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 743
Geschrieben am: Mittwoch 25.10.1848
 

Dresden, d. 25sten Oct. 1848.

Lieber Herr Reinecke,

Vielen Dank für alle Besorgungen! An Hrn. Schuberth, dessen Geldsendung von 20 Ldor dem Whistling’schen Brief richtig beilag, schreibe ich heute noch selbst und schicke ihm alle Quittungen direct. Ueber alles andere hoffentlich heute über acht Tage mündlich. Das Trio ist Ihnen nicht erlaßen, – ich bitte das auch Hrn. Grabau u. Wasielewski mit freundlichen Grüßen auszurichten. Herzlich freut sich, Sie wiederzusehen
Ihr
ergebener
R. Schumann.

Das Album soll jetzt ganz einfach heißen: 40 Clavierstücke für die Jugend. Was meinen Sie dazu!

[BV-A, Nr. 1354, dat. 26. Oktober 1848:] C. Reinecke Leipzig [Bemerkung:] Mit d. Correctur d. v. ihm transponirten Lieder pp.

  Absender: Schumann, Robert (1455)
  Absendeort: Dresden
  Empfänger: Reinecke, Carl (1243)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 20
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Leipzig 1830 bis 1894 / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Ekaterina Smyka / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-030-8
710f.

  Standort/Quelle:*) unbekannt
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.